Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.09.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: PKW beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer, oder eine bisher unbekannte Fahrzeugführerin beschädigte in der Zeit von Mittwoch, 21. September, 17.00 Uhr, bis Donnerstag, 22. September, 18.00 Uhr, die Stoßstange eines in der Sontheimer Straße in Heilbronn geparkten Audi. Der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin fuhr danach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden, in Höhe von circa 1.000 Euro, zu kümmern.
Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131 74790, in Verbindung zu setzen.

Brackenheim: Spiegel abgefahren – Wer hat was gesehen?

Den Spiegel eines am Fahrbahnrand in der Schloßstraße in Brackenheim abgestellten Ford beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer oder eine bisher unbekannte Fahrzeugführerin zwischen Dienstag- und Donnerstagmorgen. Er oder sie entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern.
Die Polizei in Lauffen bittet Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Angaben zum Verursacher oder der Verursacherin machen können, sich unter der Telefonnummer 07133 2090, zu melden.

Neckarsulm – L 1100: Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Zwei Verletzte und 5.500 Euro Sachschaden waren die Folge eines Unfalls am Donnerstagabend auf der Landesstraße 1100 bei Neckarsulm. Ein 26-Jähriger befuhr, gegen 19.00 Uhr die Landesstraße 1100 in Richtung Obereisesheim. An einer Ampel musste er, aufgrund von Rotlicht, anhalten. Dies bemerkte eine dahinter fahrende 28-jährige Mercedes-Fahrerin vermutlich zu spät und fuhr auf den bereits stehenden Seat auf. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Autofahrer leicht verletzt. Die Frau musste im Anschluss in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Mercedes der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Neckarsulm – A6: Sachschaden durch Schmierereien – Die Polizei sucht Zeugen

Eine bisher unbekannte Person beschmierte in den Nächten von Montag auf Dienstag und von Donnerstag auf Freitag mehrere Lärmschutzwände auf der Neckartalbrücke. Der oder die Unbekannte brachte auf einer Fläche von insgesamt circa 20 Quadratmetern mehrere Schriftzüge, in roter und schwarzer Farbe, auf den Wänden an.
Die Polizei in Neckarsulm bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder Angaben zum Verursacher oder der Verursacherin machen können sich, unter der Telefonnummr 07132 93710, zu melden.

Abstatt: PKW beschädigte und weggefahren – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro verursachte ein bisher Unbekannter oder eine bisher Unbekannte am Donnerstagmorgen zwischen 08.00 Uhr und 11.00 Uhr in der Benzengasse in Abstatt. Vermutlich beim Vorbeifahren blieb er oder sie an einem am Fahrbahnrand abgestellten Mini Cooper hängen und beschädigte diesen.
Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen oder dem Verursacher oder der Verursacherin machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Ilsfeld: Kind bei Unfall verletzt

Beim Abbiegen von der Bildstraße in die Charlottenstraße in Ilsfeld übersah ein 59-jähriger BMW-Fahrer am Donnerstagmorgen vermutlich ein Kind das mit seiner Mutter die Straße überquerte. Der Mann versuchte noch einen Zusammenstoß durch ein Ausweichmanöver zu verhindern und fuhr dabei gegen eine Hauswand. Trotz des Ausweichversuchs touchierte er den 3-Jährigen wodurch dieser auf den Gehweg stürzte und sich leicht verletzte. Der Junge wurde anschließend in einem Krankenhaus behandelt. Am BMW und der Hauswand entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.500 Euro.

Abstatt – A81: Unfall mit drei Verletzten und hohem Sachschaden

Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah ein 53-jähriger LKW-Fahrer am Donnerstagmittag auf der A81 ein Stauende und fuhr auf den noch langsam rollenden Fiat eines 32-Jährigen auf. Der Fiat wurde im Anschluss durch die Wucht des Aufpralls auf den bereits haltenden VW eines 50-Jährigen aufgeschoben. Bei dem Zusammenstoß wurden der Fahrer des Fiat, dessen 28-jährige Beifahrerin und ein auf dem Rücksitz sitzendes 8-jähriges Kind, leicht verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 23.500 Euro. Der LKW und der Fiat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131/104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Wertheim24.de

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 3483 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*